· 

Sprechen wir über die Liebe (und Dating Apps)


Die Liebe ist doch etwas eigenartiges. Findest du nicht? Man ist bereit alles zu tun. Sein Herz zu verschenken, sich voll und ganz einer anderen Person anzuvertrauen, mit dem Risiko, dass gerade diese Person, dich innerlich in tausend Stücke zerreissen könnte.

Nichts desto trotz begeben sich jährlich tausende, Millionen von Menschen auf den Pfad der Ungewissheit, mit der Hoffnung, die Liebe würde die Zeit überdauern. Dabei ist das heute irgendwie ganz anders als früher.

 

12 Jähriges halten Händchen und geben sich Küsschen, während sie von der grossen wahren Liebe fantasieren. Ein zwei Wochen später ist bereits eine neue Liebschaft am Start. "Ach, ich liebe dich so sehr!"

 

Mit 14 Jahren schlafen sie dann zum ersten Mal zusammen und irgendwie war es komisch, aber irgendwie doch aufregend. Es prickelt bei beiden, unbeholfen öffnet er zitternd die Kondompackung, nicht wissend was er eigentlich damit machen soll. Sie hilft ihm kichernd, und er denkt sie macht sich über ihn lustig, aber eigentlich hat sie genau so wenig Ahnung wie er. Sie bleiben einige Monate zusammen, dann lernt sie über Lovoo, dieser gegenwärtigen Datingplattform einen neuen kennen. Er ist heisst, bereits 20 Jahre alt und er will sie. Nur sie. Dass schreibt er ihr jeden Tag. Er wohnt weiter weg, mindestens zwei Stunden Zugfahrt, aber sie fährt trotzdem jedes Wochenende hin. Sie bleiben lange zusammen, aber irgendwann wird es ihr zu bunt, so weit zu fahren, so wichtig ist es ihr doch nicht.

 

Und so schleifen wir uns durch Liebschaften, Küsschen und Sex bis wir uns mit 25 Jahren nach der echten wahren Liebe sehnen, die wir unterwegs doch nie gefunden haben. Wir möchten endlich heiraten, endlich sesshaft werden und Kinder grossziehen. Aber wo bleibt denn endlich der Mensch, der mich lieben wird, für immer, bis dass der Tod uns scheidet?

 

Tja, so ist die Liebe nunmal. Wunderbar. Aufbrausend. Prickelnd. Spannend. Ein Abenteuer. Elektrisierend. Wie ein Tsunami, der nach dem Sturm abflaut und schliesslich ganz verschwindet. Was bleibt ist reinste Zerstörung und ein Mensch, der sich in den nächsten Wochen in einer Decke eingekuschelt, mit einer grossen Packung Eiscreme auf dem Sofa zusammenflicken muss.

Dating Apps in aller Munde

Dating Apps geben uns die Möglichkeit, den persönlichen Kontakt zu vermeiden, und als Stalker und geheimnisvolle Schmachter unser Objekt der Begierde für sich zu gewinnen. Dabei beschränken wir uns oftmals bloss auf das Äussere, und wer will mag dies verleugnen, aber das glaube ich dir nicht. Das Äussere ist immer ein Faktor. Was nicht ausschliesst, dass wenn man einen Menschen besser kennenlernt, dieser zum schönsten Menschen wird, den es auf der Erde gibt.

 

Ich bezweifle, dass die einzig wahre Liebe über Plattformen wie Lovoo und Tinder gefunden werden kann. Der ONS Anteil ist schlichtweg zu gross und das eigentliche Interesse an einer Person verflaut, sobald diese nicht aktiv zurückschreibt, oder tatsächlich eine Kardashian ist.

Ein Klick genügt und ein potenzieller Bewerber zur Liebe deines Lebens wurde weggedrückt. Natürlich ist es durchaus möglich durch eine Online-App den Mann oder die Frau der Träume zu finden. Aufgrund persönlicher Erfahrungen tendiere ich jedoch dazu, dass die meisten ja doch nur auf das eine aus sind und die wirklich guten Menschen, sich nicht auf Lovoo hinablassen, um dort endlich etwas Liebe zu erfahren.

 

"Die Liebe ist ein seltsames Spiel."

Tagtäglich höre ich diesen Satz meine Grossmutter sagen. Und sie hat ohnehin Recht, wie auch der alte Schlagersong, aus dem die Zeile stammt. Die Liebe ist irgendwie unergründlich, nicht wirklich zu begreifen, zu fassen oder zu erklären. Sie taucht an den unbedeutendsten Orten auf, verschwindet auf vielfache Art und Weise oder hält einem aus den komischsten Gründen fest. Ob man es nun will oder nicht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Lass deiner Meinung freien Lauf...

Kommentare: 0

Teilen?