· 

Lasst uns wieder rebellisch sein


Lasst uns wieder rebellisch sein.

 

Rebellisch und laut. Aufständisch und aufmüpfig. Lasst uns nachts ganz lange wach bleiben, Sterne betrachten und nackt im See schwimmen. Lasst uns einmal Drogen nehmen, sie im Kreise herumgeben und am Ende lachend barfuss über eine Wiese laufen. Lasst uns die Welt erobern, mit Blumen, Girlanden und runden Peacezeichen aufgestickt. Lasst uns Blumenkränze flechten und tragen und am Lagerfeuer bis ins Morgengrauen miteinander singen, während der eine mit der Gitarre seine Lieder erzählt. Lasst uns einfach losziehen, mit Rucksack und Wanderschuhen, mit einer einzigen analogen Karte und einer grossen Portion Abenteuerlust. Lasst uns ein Tattoo stechen, auch wenn es aus einer Kaugummipackung stammt und lasst uns grossartig essen und nicht an Diäten denken. Lasst uns, wenn uns etwas nicht gefällt, auf die Strasse gehen, Flyer verteilen und durch Megaphons rufen. Lasst uns die Nachricht überall verteilen ob online oder Werbebriefen. Lasst uns etwas rebellisch sein und der Welt zeigen, dass wir uns kümmern. Lasst uns etwas Grosses vollbringen, auch wenn es bloss für uns selbst etwas bedeutet und für alle anderen rein gar nichts. Aber lass uns etwas tun, und lasst uns endlich mal leben.

 

Lasst uns nicht dasitzen und durch Instagram scrollen. Lasst uns nicht OOTD Fotos schiessen, bloss für den täglichen Upload. Lasst uns nicht Kaffee trinken, ganz anständig und bescheiden, und gleichzeitig nicht miteinander reden, weil wir doch alle auf unser Smartphone fixiert sind. Lasst uns nicht die sicherere Route wählen, sondern jene, die uns für immer im Gedächtnis bleibt. Lasst uns nicht verstummen, wenn andere gaffen und kichernd auf uns zeigen. Lasst uns nicht rot

werden, es ist ihnen ja doch egal. Und uns ohnehin. Lasst uns nicht einschränken von unseren Eltern, die sich zwar sorgen, aber taten sie nicht dasselbe? Lasst uns nicht einsperren, einschränken in Gedanken und Vorlieben. Lasst uns nicht Likes sammeln, die doch gar nichts bedeuten, keine Follower kaufen, die es nicht einmal gibt. Lasst uns nicht posten tagtäglich und Snaps der Sonne verschicken, lasst uns gemeinsam erleben, wie schön das Leben ist. Lasst uns ganz einfach frei denken, losschreiben, tragen was wir wollen, sagen was wir wollen. Lasst uns Rücksicht nehmen auf andere und etwas zynisch sein zugleich. Lasst uns ehrlich sein zu anderen, aber gerecht ohnehin. Lasst uns wieder rebellisch sein, eine Jugend die sich wehrt, eine Jugend die sagt, was sie denkt und nicht zurückhält was sie meint. Die ganz

offen und ehrlich ist und sich nicht beirren lässt. Wir wollen uns nicht messen an den anderen, ein jeder ist sich selbst. Wir wollen uns nicht vergleichen mit

online Giganten, die uns vorsagen was wir tun sollen und am Ende doch gleich sind wie wir.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Lass deiner Meinung freien Lauf...

Kommentare: 0

Teilen?